Aus der EJZ vom 1.3.2018

Aus der EJZ vom 20.09.2017

Aus der EJZ vom 13.09.2017

Aus der EJZ vom 27.06.2017

Aus der EJZ vom 16.06.2017

Aus der EJZ vom 8.6.2017

Aus der EJZ vom 10.05.2017

Erfolge bei der Challenge-Turnierserie 2016/2017

Aus der EJZ zur Jahreshaupversammlung 2017

06.02.2017 Kandidaten für die Sportlerwahl 2016

Aus der EJZ vom 7.9.2016

Aus der EJZ vom 15.09.2016

Aus der EJZ vom 31.3.2016

Aus der EJZ vom 9.10.2015

Aus der EJZ vom 14.9.2015

Aus der EJZ vom 11.09.2015

Hoppe & Stolt-Cup 2015

Aus der EJZ vom 29.08.2015

Aus der EJZ vom 19. August 2015

Tennis: Schröder Sieger beim MTV-Turnier
jw Dannenberg. Mit zehn Teilnehmern war das Feld der Aktiven unlängst bei den offenen Vereinsmeisterschaften im Einzel bei der Tennissparte des MTV Dannenberg überschaubar. Den Spaß am Spiel und die Freude über das Wiedersehen mit früheren Spielern, von denen einige als Zuschauer dabei waren, trübte das aber nicht.
Schon seit vielen Jahren wird bei dem MTV-Turnier nicht nur der Vereinstitel ausgespielt. Für den Gesamtsieger gibt es den Werner-Abeln-Wanderpokal als Andenken an den verstorbenen, früheren Abteilungsleiter. Überreicht wurde die große Trophäe von Tochter Kristin Abeln und Enkel Mika, die den Pokal an den strahlenden Gesamtsieger Matthias Schröder übergaben. Der hatte sich im Endspiel mit 9:4 gegen Jörg Gädke als souveränem Sieger der Gruppe 1 behauptet, nachdem er beim 6:0 im Halbfinale auch gegen Mike Strilziw dominiert hatte. Deutlich umkämpfter war das zweite Halbfinale. Dort musste Gädke viel investieren, um Reinhold Noohs mit 7:5 niederzuringen. Noohs hatte zuvor in der spannenden Gruppe 2 dem späteren Sieger beim 5:1 die einzige Niederlage der Meisterschaft beigebracht. Mit 3:1-Siegen wurde er hinter Schröder Gruppenzweiter, auch Dirk Olschewski hatte als Dritter 3:1-Erfolge auf dem Konto, verpasste den Sprung in die Vorschlussrunde aber mit der schwächeren Spielbilanz.

Aus der EJZ vom 16.09.2015

Aus der EJZ vom 28.07.2015

Aus der EJZ vom 25.07.2015

Aus der EJZ vom 13.09.2014

Aus dem Kiebitz vom 28.05.2014

Aus der EJZ vom 16. April 2014

Das Treffen der ehemaligen Tennisspieler beim Werner-Abeln-Turnier 2013 - Bericht aus der EJZ

Hoppe & Stolt - Doppelturnier 2013

Mitgliederplus dank vielfältiger Aktivitäten - EJZ im Juni 2013

 

Feriencamp und Abteilungsaustausch bei der Tennissparte des MTV Dannenberg

jw Dannenberg. Bei der Tennisabteilung des MTV Dannenberg geht es nach einer langen Durststrecke in der jüngeren Vergangenheit wieder aufwärts. Dank neuem Schwung bei der Vereinsarbeit ist die Zahl der Mitglieder der MTV-Sparte von knapp über 80 vor drei Jahren auf aktuell 115 gestiegen - mithin ein beachtliches Plus.

Ein wichtiger Grund sind vielfältige Aktivitäten, die die MTV-Verantwortlichen zuletzt angeschoben haben und die gut angenommen werden. Zwei besondere Angebote gab es unlängst in den Sommerferien. Erstmals tauschten sich die Tennissportler und die Bogensportler des MTV in einem lockeren Kennenlern-Vergleich untereinander aus. Zunächst war für die 24 Teilnehmer - je zur Hälfte aus beiden Sparten - Bogenschießen angesagt. Trainer Uwe Zuther wies die Neulinge in Technik und Sicherheit des Bogensports ein, bevor die zusammengelos-ten Zweier-Teams aus Tennis- und Bogensportlern insgesamt je 60 Schuss auf die Scheiben abgaben. Dabei zeigte sich »ungeahntes Potential bei einigen Tennisspielern und das große Können der Bogensportler», schmunzelte Tennisspieler Heiko Rehe, der die Aktion gemeinsam mit Uwe Zuther organisiert hatte.

Weiter ging es anschließend auf der Tennisanlage. Auch dort gab es durch Heiko Rehe, Trainer Vassilios Makris und Sportwart Stefan Wohlfeil zunächst ein paar grundsätzliche Übungen für die Bogensportler, ehe mit druckreduzierten Bällen mehrere Runden Doppel gespielt wurden. »Da gab es zum Teil schon schöne Ballwechsel», war nicht nur Heiko Rehe mit dem sportlichen Austausch zwischen den Sparten zufrieden.

Ein paar Tage später richtete die Abteilung dann zum zweiten Mal nach längerer Pause ein Tenniscamp für Kinder aus, dass mit knapp 20 Mädchen und Jungen im Alter von vier bis 16 Jahren gut angenommen wurde. Mehrere Trainingseinheiten wechselten sich bei großer Hitze mit vielen Trinkpausen und Sprüngen in den kleinen Swimmingpool auf der MTV-Anlage zum Abkühlen ab. Eine Team-Olympiade, Lagerfeuer und eine Nachtwanderung rundeten das Camp ab, mit dem die MTV-Sparte viel Werbung in eigener Sache betrieben hat.

Gut angenommen wird darüber hinaus das Frühstückstennis, das seit einiger Zeit in unregelmäßigen Abständen sonntags angeboten wird. Große und kleinere Interessierte können dabei in lockerer Atmosphäre die Anlage kennen lernen und unter Anleitung von Tennisspielern die ersten Schläge machen. Am morgigen Sonntag bietet die MTV-Abteilung ab 10 Uhr wieder ein Frühstückstennis an.